Bei der gestrigen Bergmeisterschaft am „Tatort“ Strausberg, haben die RSVler schon mal den 30.07. vorschmecken können. Gestartet wurde wie beim Strausberg Trophy in der Imberger Straße und dann ging es gleich zur Sache. Eine 5er Gruppe setzte sich nach vorne ab, zerteilte sich aber nochmals in jeweils einen Fahrer auf der 5,2 km langen Strecke. Wie zu erwarten, gab es keine Sprintankunft da jeder schon 1km vor dem Ziel am Limit war. Heiß und steil beschreiben es am Besten. Matthias fiel noch vor der Ziellinie vom Rad und Andreas verwechselte aufgrund eines Plattens seine Disziplin mit Laufen… die Konsequenz: Blasen an den Füßen. Darum fahren wir lieber Rad. Hier die Ergebnisse der Bergmeisterschaft  des RSV 2016 und die aktuelle Gesamtwertung: