Die Vereinsmeisterschaft 2016 geht mit dem 5. Vereinsrennen (davon 1 Paarzeitfahren) in Wagneritz zu Ende. Auf dem 3 km langen Rundkurs trafen sich auch am Ende der Saison noch 9 RSVler. Bei den Frauen passte dieser Termin leider nicht, sodass keine Frau startete.

Es gab ein wirklich spannendes Rennen, insbesondere um die vorderen Plätze und um den Gesamtvereinsmeister. Richie führt mit nur 2 Punkte vor Christian und André muss seinen dritten Platz vor Herbert und Timo verteidigen. So wurde nicht lang „gebummelt“ und  in der 5. Runde konnten sich Oli, Christian und Richie am „Berg“ nach Wagneritz (von Altach kommend) absetzen. Die Verfolgergruppe Torge, Timo und Herbert ließen nicht locker. Auch am Ende des Feldes wurde um den Anschluss gekämpft, was bei 39 km/h Durschnitt nicht einfach war. So war es bei André nur ganz knapp, an die Verfolgergruppe aufzuschließen. In der Spitze erhöhte Richie in der letzten Runde das Tempo und hielt es bis nach Wagneritz hoch, unterlag jedoch im Sprint seinem Kontrahenten Christian. Oli eroberte sich einen tollen 3. Platz. Ganz knapp ging es bei Torge und Timo her. Torge konnte den Vorsprung am „Berg“ auf den letzten flachen Metern um wenige Zentimeter ins Ziel retten. Darauf folgten André, Tom und Patrick.

Somit haben wir 2016 das erste Mal 2 Vereinsmeister trotz vieler Rennen. André hält dank der Zentimeter Entscheidung zwischen Timo und Torge somit Platz 2 und Timo wird 3.

Es ist zum erwähnen, 2016 haben 16 RSVler und 4 RSVlerinnen an Vereinsrennen teilgenommen. Dabei waren im Schnitt immer 12 Teilnehmer am Start. Als Vorstand freue ich mich über die positive Resonanz und über die sportliche Fairness untereinander. Nutzt auch 2017 die Chance, Rennambiente/leistung unter so unkomplizierten Rahmenbedingungen zu üben.

Die besten 5 der Männerklasse (d.h. Platz 1-4 nachdem wir 2 Erste haben) und die besten beiden Damen, erhalten an der Jahresabschlussfeier tolle Gutscheine.

Ergebnisse: