Mit drei Startern war der RSV in Heubach am Bike the Rock 2022 vertreten. Andreas und Timo nahmen im als C2 dotierten Lizenzrennen teil, welches aufgrund der ausgeschriebenen UCI-Punkte ein internationales und stark besetztes Fahrerfeld bedeute. Helmut nahm in der Altersklassenwertung ebenfalls die zwei Runden über insgesamt 60km und 1.600hm auf sich.

Bei trockenen aber jedoch kühlen Bedingungen ging es für die insgesamt knapp 300 Teilnehmer auf den Rosenstein, wobei ein steiler Anstieg bewältigt werden musste, welcher als „Grüne Hölle“ bezeichnet wurde. Oben angekommen folgte eine ausgedehnte Runde mit mehreren Anstiegen als auch Abfahrten, wobei die Singletrails nicht zu kurz kamen und eine ansprechende Schwierigkeit besaßen. Gegen Ende der Runde waren nochmals längere Trailabschnitte zu bewältigen, bevor es durch das Expogelände auf die zweite Runde ging.  Während Timo gut durch die erste Runde kam, hatte Andreas kurz vor dem ersten Trailabschnitt Pech, da sich die Kette im Schaltwerk verklemmte. Missmutig musste er sich nach einiger Zeit hinter nicht so versierten Mountainbikern auf die Abfahrt am angelegten Thunderstruck-Trail begeben. Die erste Runde bot kaum Möglichkeiten zur Erholung, weshalb die zweite Runde für alle schwerer fiel, was sich in einer deutlich langsameren Rundenzeit bemerkbar machte. Während Timo eine schleifenden Vorderbremse zu schaffen machte, war es für Andreas vor allem der erste lange Anstieg, welcher einiges an Kraft kostete.

Dennoch konnten alle drei mit guten Platzierungen bzw. Zeiten die Ziellinie überqueren. Beim Sieg des ehemaligen Giro-Finishers Uwe Hardter belegte Timo mit einer Zeit von 2:36 h:min den 27. Platz. Andreas konnte auf dem letzten Trailabschnitt einem Konkurrenten noch um 1 min distanzieren und erreichte als 37. das Ziel. Helmut beendete den Marathon als 21. seiner Altersklasse.