Vergangenes Wochenende nutzten Günther, Andre, Herbert und Richie um im Tessin mal neue Straße zu entdecken und den Südalpenflair von Palmen am See zu genießen. So waren die 4 in Sirigino in der Nähe von Lugano untergebracht. Am ersten Tag hieß es, gleich mal den Anstieg von Gravesano nach Malcantone hoch. Hoch über den See ging es dann nach Ponte Tresa. Nach einigen Kilometern am Luganer See, an dem echt wenig Verkehr ist, schraubten sich die vier über Arogno zum Sighignola hoch https://www.google.de/maps/place/Sighignola/@45.968255,8.993399,3a,75y,90t/data=!3m8!1e2!3m6!1s86368812!2e1!3e10!6s%2F%2Flh5.googleusercontent.com%2Fproxy%2F9NG9uhiOQf7RChDOylPxvpN5FOybzwrKnv3bdiqVrqO2C-tAp7eOUefho_6I3KX8utru2VWc2dwUDqMlaCisXPArewJ2Uw%3Dw403-h106!7i9158!8i2408!4m13!1m7!3m6!1s0x47842df76a4211f1:0xef8c04212ea1f8e0!2sLugano,+Schweiz!3b1!8m2!3d46.0036778!4d8.951052!3m4!1s0x47842e8acde52187:0x8f2bf108c2abd05a!8m2!3d45.9682441!4d8.9933825!6m1!1e1

hoch. Tolle Aussicht und überhaupt nicht kalt, wenn man bedenkt, dass man sich auf fast 1500m befindet. Nach einer rasanten Abfahrt mit bis zu 20% Gefälle ging die Tour noch über Carona, dem San Salvatore zurück zur Unterkunft. 

Am 2. Tag war auf der Alpensüdseite so ein „Gschlich“, sich mit dem Auto auf den Heimweg machten…. aber nicht um heim zu fahren. Nein, im blauen oberen Rheintal wartete auf der Südseite ein Anstieg über das Schloss Vaduz nach Gaflei auf 1480 m. Toller Blick über das Rheintal war die Entschädigung für den ordentlich steilen Anstieg. Danach wurde noch eine Runde über Sevelen gedreht bevor es abends mit dem Auto nach Hause ging.