Pages Menu
Facebook
Arrow
Arrow
PlayPause
Slider

Gepostet by on 28. Mrz 2017 | Keine Kommentare

Erster Podiumsplatz für Olli

Erster Podiumsplatz für Olli

Nach einem weiteren undankbaren vierten Platz am Samstag in Zoznegg ging es am Sonntag in die letzte Etappe des Schmolke Carbon Cup in Pfullendorf im Landkreis Sigmaringen. Von Anbeginn war klar, dass eine vordere Platzierung nur möglich wäre, wenn man an den beiden favorisierten Fahrern vom Team EXPOLINE dran bleibt. Olli schaffte dies als einziger Fahrer vom Feld und konnte bis eine Runde vor Schluss mit den beiden mitfahren ehe auch ihn die Kräfte verließen. Der Vorsprung auf das Feld war aber groß genug, so dass Olli alleine als Dritter ins Ziel kam und seinen ersten Podiumsplatz der Saison errang.

Mehr

Gepostet by on 26. Mrz 2017 | Keine Kommentare

Saisonstart in Aichach

Saisonstart in Aichach

Torge, Andreas und Timo vertraten bei der diesjährigen Ausgabe des Frühjahrsstraßenpreises in Aichach die Farben des RSV. Bereits zu Beginn wurde ein sehr hohes Tempo angeschlagen, was bereits einige Fahrer des 120 Mann starken Feldes zurückfallen lies. Darunter leider auch Andreas, der das Rennen aber trotzdem bis zum Schluss durchgezogen hat. Torge und Timo hielten sich lange Zeit im Hauptfeld auf. Letzterer konnte dem Feld aufgrund von Krämpfen nach der 6. Runde leider nicht mehr folgen. Torge dagegen hielt sich bis zum Ende hin in der Gruppe und konnte somit einen gelungenen Saisonstart verzeichnen. Für die anderen gilt: Aller Anfang ist schwer! Es kann also nur besser werden 🙂

Mehr

Gepostet by on 13. Mrz 2017 | Keine Kommentare

Erster Ausflug ins Tessin

Erster Ausflug ins Tessin

Vergangenes Wochenende nutzten Günther, Andre, Herbert und Richie um im Tessin mal neue Straße zu entdecken und den Südalpenflair von Palmen am See zu genießen. So waren die 4 in Sirigino in der Nähe von Lugano untergebracht. Am ersten Tag hieß es, gleich mal den Anstieg von Gravesano nach Malcantone hoch. Hoch über den See ging es dann nach Ponte Tresa. Nach einigen Kilometern am Luganer See, an dem echt wenig Verkehr ist, schraubten sich die vier über Arogno zum Sighignola hoch https://www.google.de/maps/place/Sighignola/@45.968255,8.993399,3a,75y,90t/data=!3m8!1e2!3m6!1s86368812!2e1!3e10!6s%2F%2Flh5.googleusercontent.com%2Fproxy%2F9NG9uhiOQf7RChDOylPxvpN5FOybzwrKnv3bdiqVrqO2C-tAp7eOUefho_6I3KX8utru2VWc2dwUDqMlaCisXPArewJ2Uw%3Dw403-h106!7i9158!8i2408!4m13!1m7!3m6!1s0x47842df76a4211f1:0xef8c04212ea1f8e0!2sLugano,+Schweiz!3b1!8m2!3d46.0036778!4d8.951052!3m4!1s0x47842e8acde52187:0x8f2bf108c2abd05a!8m2!3d45.9682441!4d8.9933825!6m1!1e1

hoch. Tolle Aussicht und überhaupt nicht kalt, wenn man bedenkt, dass man sich auf fast 1500m befindet. Nach einer rasanten Abfahrt mit bis zu 20% Gefälle ging die Tour noch über Carona, dem San Salvatore zurück zur Unterkunft. 

Am 2. Tag war auf der Alpensüdseite so ein „Gschlich“, sich mit dem Auto auf den Heimweg machten…. aber nicht um heim zu fahren. Nein, im blauen oberen Rheintal wartete auf der Südseite ein Anstieg über das Schloss Vaduz nach Gaflei auf 1480 m. Toller Blick über das Rheintal war die Entschädigung für den ordentlich steilen Anstieg. Danach wurde noch eine Runde über Sevelen gedreht bevor es abends mit dem Auto nach Hause ging.

Mehr

Gepostet by on 05. Mrz 2017 | Keine Kommentare

Die Radsaison beginnt!

Die Radsaison beginnt!

Bei strahlendem Sonnenschein und mildem Föhnwetter trafen sich heute André, Andreas, Herbert, Matthias, Olli, Pascal, Richard, Timo, Tom und Torge zur ersten gemeinsamen „Frühlingsausfahrt“. Eine Drei Stunden Runde durch das Oberallgäu stand auf dem Programm. Der ein oder andere hat nicht mit gar so warmen Wetter gerechnet, dementsprechend gerieten einige schnell ins Schwitzen. Der guten Stimmung tat dies keinen Abbruch, eine kleine Einkehr in der Eisdiele war auch noch drin. Jetzt muss nur noch der Frühling weiterhin so mitspielen, dann steht einer erfolgreichen Saison nichts im Wege.

Mehr

Gepostet by on 02. Sep 2016 | Keine Kommentare

Das letztes Vereinsrennen ist Männersache

Das letztes Vereinsrennen ist Männersache

Die Vereinsmeisterschaft 2016 geht mit dem 5. Vereinsrennen (davon 1 Paarzeitfahren) in Wagneritz zu Ende. Auf dem 3 km langen Rundkurs trafen sich auch am Ende der Saison noch 9 RSVler. Bei den Frauen passte dieser Termin leider nicht, sodass keine Frau startete.

Es gab ein wirklich spannendes Rennen, insbesondere um die vorderen Plätze und um den Gesamtvereinsmeister. Richie führt mit nur 2 Punkte vor Christian und André muss seinen dritten Platz vor Herbert und Timo verteidigen. So wurde nicht lang „gebummelt“ und  in der 5. Runde konnten sich Oli, Christian und Richie am „Berg“ nach Wagneritz (von Altach kommend) absetzen. Die Verfolgergruppe Torge, Timo und Herbert ließen nicht locker. Auch am Ende des Feldes wurde um den Anschluss gekämpft, was bei 39 km/h Durschnitt nicht einfach war. So war es bei André nur ganz knapp, an die Verfolgergruppe aufzuschließen. In der Spitze erhöhte Richie in der letzten Runde das Tempo und hielt es bis nach Wagneritz hoch, unterlag jedoch im Sprint seinem Kontrahenten Christian. Oli eroberte sich einen tollen 3. Platz. Ganz knapp ging es bei Torge und Timo her. Torge konnte den Vorsprung am „Berg“ auf den letzten flachen Metern um wenige Zentimeter ins Ziel retten. Darauf folgten André, Tom und Patrick.

Somit haben wir 2016 das erste Mal 2 Vereinsmeister trotz vieler Rennen. André hält dank der Zentimeter Entscheidung zwischen Timo und Torge somit Platz 2 und Timo wird 3.

Es ist zum erwähnen, 2016 haben 16 RSVler und 4 RSVlerinnen an Vereinsrennen teilgenommen. Dabei waren im Schnitt immer 12 Teilnehmer am Start. Als Vorstand freue ich mich über die positive Resonanz und über die sportliche Fairness untereinander. Nutzt auch 2017 die Chance, Rennambiente/leistung unter so unkomplizierten Rahmenbedingungen zu üben.

Die besten 5 der Männerklasse (d.h. Platz 1-4 nachdem wir 2 Erste haben) und die besten beiden Damen, erhalten an der Jahresabschlussfeier tolle Gutscheine.

Ergebnisse:

Mehr